Flora der Peloponnes, Griechenland
Flowers of the Peloponnese, Greece

Armin Jagel & Gisela Nikolopoulou


Einleitung/Introduction

Bestimmung nach Blütenfarben/Identification by colour
Pflanzenfamilien/plant families
Flora von Elafonisos

Mit dieser Seite möchten wir dazu beitragen, die Pflanzen des Peloponnes leichter bestimmen zu können. Die Bestimmung über die Blütenfarben ist besonders für Anfänger geeignet. Über diese Seite leiten wir weiter auf die Pflanzenfamilien, wo wir die Pflanzenfotos alphabetisch nach Gattungen sortiert aufführen. Nomenklatur und Systematik richten sich nach: DIMOPULOS & al. 2013: Vascular Plants of Greece. An annoted checklist - Englera 31.
Auf den Bildern versuchen wir immer auch die Merkmale darzustellen, die für die Bestimmung wichtig sind. Bevorzugt verwenden wir Bilder, die auf der Peloponnes angefertigt wurden. Darüber hinaus bauen wir aber auch Bilder ein, die in anderen Teilen Griechenlands, des Mittelmeerraums oder anderen Teilen Europas fotografiert wurden, wenn es sich dabei nicht um Unterarten handelt, die auf der Peloponnes nicht vorkommen.

Dr. Armin Jagel wohnt in Deutschland und hielt sich in den Jahren 1991/1992 mehrfach auf der Peloponnes auf, weil er seine Diplomarbeit über die Flora und Vegetation der Insel Elafonisos schrieb. Sie liegt gegenüber der Malea-Halbinsel. Seit 2011 besucht er wieder regelmäßig die Insel und seitdem auch weitere Regionen der Peloponnes, insbesondere den Süden und Südosten. Bei seinen Reisen wurde er von folgenden botanikbegeisterten Personen begleitet und tatkräftig unterstützt: Stephanie Gasper, Marcus Lubienski, Hubert Sumser und Volker Unterladstetter.

Gisela Nikolopoulou lebt seit 1974 in Griechenland. Seit 2009 beschäftigt sie sich intensiv mit der Botanik der Peloponnes und fertig seit 2011 auch Fotos an. Ihr bevorzugte floristische Region ist die Region um Korinth und hier besonders intensiv Akrokorinth.

Aufgrund unserer regionalen Schwerpunkte stellen die Bildübersichten bisher im Wesentlichen eine Flora der Tieflagen des Peloponnes dar. Die meisten der reichlich in den Hochgebirgen vorhandenen Lokalendemiten fehlen daher noch. Ein Zusammenstellung von Fotos der Gebirgsarten des Peloponnes findet man z. B. unter Greek Mountain Flora.

Für die Bestätigung und Revision unserer Pflanzenbestimmungen bedanken wir uns herzlich bei Prof. Dr. Erwin Bergmeier/Verschiedenes (Göttingen), Günther Blaich/Orchidaceae (Mannheim), Dipl.-Biol. Ralf Jahn/Verschiedenes (Großschirma), Thomas Keitel/Cistaceae (Bielefeld), Marcus Lubienski/Pteridophyta (Hagen), Thomas Meyer (Günzburg), Stefan Munzinger/Ophrys (Northeim) und Hildemar Scholz/Poaceae † (Berlin)
Folgende Personen haben uns Bilder für unsere Homepage zur Verfügung gestellt, auch dafür vielen Dank: Corinne Buch (Mülheim/Ruhr), Dr. Veit Martin Dörken (Konstanz), Annemarie Gerou (Loutraki), Thomas Meyer (Günzburg), Dr. Christian Papé (Lörrach), Dr. Till Kasielke (Mülheim/Ruhr), Tanja Priebe, Hubert Sumser (Köln), Volker Unterladstetter (Köln)
.

.Armin Jagel (Bochum) & Gisela Nikolopoulou (Korinth)

 

Bestimmung nach Blütenfarben/Identification by colour
Pflanzenfamilien/plant families
Flora von Elafonisos